Tiefenpsychologisch fundierte/ analytische Gruppentherapie


Neben der Einzeltherapie biete ich auch Gruppentherapie an. Diese besteht aus maximal acht Teilnehmenden und findet einmal wöchentlich für 100 Minuten statt. Studien haben die Wirksamkeit von professioneller Gruppenpsychotherapie empirisch belegt. Grundlage einer solchen Behandlung ist die Verpflichtung zur Verschwiegenheit für alle Teilnehmer, so dass ein vertrauensvoller, geschützter Rahmen entsteht, in dem ein zunehmendes Sich-Öffnen möglich wird.

 

In analytischen Gruppentherapien bleibt die Therapeutin eher im Hintergrund - angestrebt wird ein lebendiges Gruppengeschehen, in dem sich die verschiedenen Beziehungserfahrungen und bisher eingenommenen, meist unbewussten Rollenmuster der Teilnehmenden abbilden, erkannt und schließlich verändert werden können. Viele Menschen empfinden bei der Vorstellung, mit „Fremden“ persönliche Themen zu besprechen, Angst oder innere Ablehnung. Eine psychotherapeutische Gruppe ist allerdings nicht mit anderen sozialen Kontexten (beruflich oder privat) zu vergleichen.

 

Die Tatsache, dass „alle im gleichen Boot“ sitzen und sich häufig gut in den anderen hineinversetzen können, ist für viele eine neue, heilsame Erfahrung. Oft geraten die Teilnehmenden recht schnell an das für sie Relevante, „ans Eingemachte“, was vor allem zu Beginn sehr anstrengend und fordernd sein kann, dann aber häufig als sehr fruchtbar erlebt wird, insbesondere, wenn es in anderen zwischenmenschlichen Beziehungen in der Vergangenheit immer wieder zu Konflikten kam und kommt.

 

Ob eine Gruppenpsychotherapie für Sie geeignet sein könnte, klären wir gemeinsam in einem Einzelgespräch und bis zu vier weiteren (Einzel-)Probe-Sitzungen, die von der gesetzlichen Krankenversicherung komplett übernommen werden.

 

Aktuell: demnächst neuer Gruppen-Start - noch freie Plätze für gesetzlich Versicherte!

Der Mensch wird am Du zum Ich.

Martin Buber